Portrait Pamela de Lorenzo

Pamela de Lorenzo

Ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB

Yogalehrerin (BYV)

Pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA)

Geboren: 1974 in Essen

Verheiratet, 2 Kinder

Vita

Seit meiner Kindheit begleitet mich das Thema Ernährung: Meine Mutter hatte das Buch „Unsere Nahrung, unser Schicksal“ von Dr. Max Otto Bruker gelesen und so flossen in unsere ansonsten „normale Durchschnittsernährung“ auch Komponenten ein wie das Frischkorngericht, ein erhöhter Obst- und Gemüseanteil und ein reduzierter Salz- und Zuckerkonsum.

Als Jugendliche war ich längere Zeit Vegetarierin und interessierte mich bereits für die Grundlagen gesunder Ernährung, beruflich entschied ich mich jedoch erst nach einem Umweg über Semester in Slavistik/Anglistik für den Gesundheitsbereich: als Pharmazeutisch-technische Assistentin arbeitete ich in einer Apotheke in Düsseldorf. Mein Fachbereich dort waren die „anthroposophischen und alternativen Heilmittel“ und meine Beratung habe ich, wann immer möglich und gewünscht, ganzheitlich ausgerichtet.

Die Beratung von interessierten und selbst aktiv werden wollenden Kunden hat mir besonders gelegen und Freude bereitet, aus diesem Grunde entschied ich mich für eine zusätzliche Ausbildung zur „Gesundheitsberaterin GGB“ in Lahnstein:
Durch die „Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB“ erlernte ich im Ernährungsbereich die vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. Max Otto Bruker in Theorie und Praxis zur Prävention und Linderung von Ernährungsbedingten Krankheiten:

Durch Dr. Jürgen Birmanns (Arzt im Bruker-Haus) und Dr. phil. Mathias Jung (Gestalt- und systemischer Paartherapeut) wurde der Allgemein-/Alternativmedizinische und der lebensbedingte Bereich von Erkrankungen vermittelt. Zudem beinhaltete die Ausbildung Themen wie Kneipp-Therapie und natürliche Körperpflege (mit der Dozentin Susanne Kehrbusch, Autorin des Buches „Alles klar mit Haut und Haar“).

Diese fundierte, breitgefächerte Ausbildung bereicherte nicht nur meine ganzheitliche Beratung in der Apotheke, sondern krempelte auch mein gesamtes privates Leben (und daraufhin auch das meines Mannes) um:
Wir veränderten unsere Ernährung konsequent schrittweise über vollwertig, hin zu vollwertig tiereiweißfrei, schließlich vegan. Nach der theoretischen Beschäftigung mit veganer Rohkost entschieden wir uns, diese einmal über einen längeren Zeitraum auszuprobieren und sind heute noch dabei! 🙂

Die Inhalte der GGB-Ausbildung beeinflussten unser Leben aber auch in Hinblick auf bewussten Konsum/“zero waste“, Hinterfragen von wissenschaftlich „etablierten“ Standpunkten & Firmenphilosophien und in Folge Meidung gewisser Unternehmen, Aufarbeitung mentaler/psychischer „Altlasten“, Beschäftigung mit spirituellen Themen,…

So geht es weiter…

Seit der Geburt unserer Zwillingstöchter „manage ich unser kleines Familienunternehmen“ 😉 und wende mich nach einigen Jahren ausschließlicher Kinderbegleitung, Mitarbeit im ichNatur-Verpackungsfreishop und einiger gesundheitlicher Beratungen, nun wieder beruflichen Tätigkeiten außerhalb der Familie zu.

Mein Schwerpunkt liegt dabei auf der Ganzheitlichen Gesundheitsberatung und vor allem der Ernährung als wichtigem Aspekt der Prävention und Genesung. Intensiver beschäftigen werde ich mich in Zukunft auch mit den Methoden der „Natürlichen Empfängnisregelung“ (sympto-thermale Methode).

Privat beschäftige ich mich mit

VEDANTA: die yogisch-indische Philosophie

LAUFEN: bisher kürzere Strecken bis 15km,

LESEN: weltliche Literatur unterschiedlicher Art 😉 , aber auch spirituelle wie „Ein Kurs in Wundern“, „Bhagavad Gita“, Eckart Tolle, u.a.

 

Kontakt aufnehmen