Daniel de Lorenzo

Daniel de Lorenzo

Geboren: 1974 in Essen, verheiratet, 2 Kinder

  • Yogalehrer (BYV)
  • Ärztlich geprüfter Gesundheitsberater GGB
  • Barfuß Coach (BA)
  • Lauf-Trainer (DLV)

Dozententätigkeit

Ausbildungen / Qualifikationen

  • Erfolgspsychologie, Team-Training (Tracy College, Schweiz – 1998)
  • Stimmtraining, Körpersprache, Umgang mit Lampenfieber – 2002
  • Kommunikation (Analyse von Kommunikationsmustern, Metakommunikation, Selbst- und Fremdwahrnehmung – 2003)
  • Trainerausbildung (DVA – 2006)
  • Ärztlich geprüfter Gesundheitsberater GGB (Gesellschaft für Gesundheitsberatung – nach Dr. Max Otto Bruker) – Ausbildung 2007 bis 2010
  • Der Trainer als Coach und Prozessbegleiter (Neuland und Partner – 2011)
  • Anfang 2013 bis Ende 2015: Wöchentlich medizinische Vorlesungen in Anatomie, Physiologie, Mikrobiologie, Pathologie, Orthopädie, Verdauungssystem, Kardiologie (Herz-Kreislauf-System), Hämatologie (Blut, Lymphe), Nephrologie, Augenheilkunde, Onkologie, Psychiatrie, Endokrinologie (Hormonsystem), Haut, Geschlechtsorgane, Atemsystem, Neurologie (Nervensystem), Notfallmedizin, Infektionskrankheiten, Hygiene, Anamnese, Untersuchungsmethoden, Labordiagnostik, Diagnoseverfahren
  • Optimal Lernen im Training (Institut für optimales Lernen – Norbert Schnierle – 2015 bis 2016)
  • Barefoot-Coach / Barfuß Coach (Barefoot Academy) – Ausbildung 2017
  • Natürliches Sehverhalten (Marita von Berghes) 2017
  • Mantra-Meditation 2017
  • Yogalehrer-Ausbildung (BYV) Yoga Vidya – Swami Sivananda Tradition – Integraler Yoga – Abschluss Februar 2018
  • LehrTrainer Laufen B-Class / Lauf-Instructor (NRW LaufAkademie / DLV – Deutscher Leichtathletik Verband) – Abschluss September 2018

Mit diesen Themen beschäftige ich mich intensiv privat

  • Vedanta (indisch-yogische Philosophie)
  • Ein Kurs in Wundern (seit 2010)

Berufliche Vita

Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann habe ich, beginnend mit dem Zivildienst, 3 Jahre in der Krankenpflege gearbeitet. Aufgrund fehlender Perspektive habe ich mich wieder der Finanzdienstleistung zugewandt. Es folgten 5 freiberufliche Jahre im Vertrieb, wonach ich mich dem Coaching und Training in Form von Seminaren, Workshops und persönlicher Anleitung zuwandte. Zuletzt war ich in einer Bank für das Management von Kooperationen mit Partnerfirmen und externen Beratern verantwortlich. 2004, beginnend mit meinen Erkenntnissen im Bereich der Gesundheitsförderung, wandelten sich meine Interessen und meine beruflichen Ambitionen. Ich beriet nebenberuflich, jedoch war die Zeit knapp bemessen. 2016 ergab sich eine glückliche Gelegenheit, die ich beim Schopfe griff und seitdem geht nun meine ganze Energie in den Aufbau der ichNatur – Schule für natürliche Gesundheit.

Gesundheitliche Entwicklung

Als mein Gesundheitszustand im Alter von 30 Jahren seinen Tiefpunkt erreichte, habe ich aufgehört, die Verantwortung für meine Gesundheit anderen zu übergeben und begonnen, mich ernsthaft mit meinem Gesundheitszustand und mein Leben zu beschäftigen. Fortan traf ich meine Entscheidungen aufgrund eigener Recherchen und Schlussfolgerungen, hielt dem Gegenwind stand und erntete nach und nach immer mehr Gesundheit und Wohlbefinden.

Ich wollte andere Wege gehen, da mir die üblichen keine entscheidenden Änderungen meines Zustandes in Aussicht stellten. Symptomlinderung argab für mich als einzige Lösung keinen Sinn. Ich wollte die Ursachen für meine Symptome herausfinden. Mit wachsendem Wissen und Erfahrung veränderte ich meine Gewohnheiten und Ansichten bezüglich der Ernährung, Bewegung, Geisteshaltung und des Lebens im Allgemeinen, konsequent Schritt für Schritt. Der sich einstellende Erfolg motivierte mich, konsequent zu bleiben und immer weiter zu gehen. Heute fühle ich mich wieder gesund und leistungsfähig.

Sportliche Vita

Ich habe in meiner Jugend leistungssportliche Erfahrung im Rudern sowie im Tanzsport gesammelt. Zu den größten Erfolgen zählen Bezirks- und ein Landesmeistertitel. Mit 21 Jahren wurde ich in den Sportförderungs-Kader des Landes NRW berufen. Ich habe über die Jahre mehrere Sportarten mit großem Engagement betrieben, da mich die Vielfalt der Bewegungen fasziniert hat. Intensiver betrieb ich u.a. Rudern, Tanzsport, Sportfallschirmspringen, Klettern, Krav Maga.

Als besonders sinnvoll und der Natur entsprechend haben sich für mich nach all den Jahren das Laufen (mittlerweile barfuß) und Yoga herauskristallisiert, da sich beide perfekt ergänzen. Yoga deckt den Bereich der Beweglichkeit, Kraft und Koordination ab, das Laufen eher Schnelligkeit und Ausdauer.

Musikalische Erfahrung

Seit 1998 bin ich „ernsthaft“ musikalisch tätig. Ich habe in acappella-Bands, in Musical- und anderen Musik-Inszenierungen mitgewirkt und durfte dabei mit tollen Musikern, Schauspielern und Lehrern arbeiten, von denen ich viel gelernt habe.

 

Kontakt aufnehmen